Alraune
Alraune

» Kino

Alraune

Dem Wissenschaftler ten Brinken gelingt die künstliche Befruchtung einer Prostituierten mit dem Samen eines gehenkten Mörders. Alraune kommt auf die Welt und wächst zu einer betörenden Frau heran. Sie verliebt sich in Franz, den Neffen ten Brinkens. Doch dieser wendet sich von Alraune ab, als sein Onkel ihm deren Geschichte erzählt. Alraune rächt sich von nun an durch Gefühlskälte an den Männern, die sie begehren, und treibt sie so in den Ruin.
Eine weitere Verfilmung des erfolgreichen Kolportage-Romans von Hanns Heinz Ewers, der schon 1911 Möglichkeiten und Probleme der In-vitro-Fertilisation verhandelt.

Dead or Alive - Von Robotern, Cyborgs und Androiden 10/12