Zu neuen Ufern

Die melodramatische Liebesgeschichte rankt sich um die Varietésängerin Gloria Vane, die den Liebesversprechen des Adeligen Albert Finsbury Glauben schenkt und dessen Betrügereien deckt. Vor Gericht nimmt Gloria alle Schuld auf sich und wird nach Australien in eine Strafkolonie verbannt. Ein junger Farmer erlöst die Schöne aus dem Gefängnis, um sie zu heiraten. Doch ehe Gloria dazu bereit ist, begegnet sie ein weiteres Mal ihrem geliebten Albert.
Zarah Leanders erster bei der Ufa gedrehter Film hatte 1937 im Berliner Ufa-Palast am Zoo Premiere. Ihr Auftritt glich einer Staatsaktion, sollte sie doch Marlene Dietrich, die Nazi-Deutschland den Rücken gekehrt hatte, ersetzen. Die Aktion gelang: Die schwedische Schauspielerin und Sängerin avancierte in den 1930er Jahren beim Publikum zu einem der beliebtesten weiblichen Stars und zur bestbezahlten Filmschauspielerin.

Dates

06 Juni 2019 | 19:30

Ausstellung Plakativ. Filmwerbung und Propaganda in Demokratie und Diktatur

Am Beispiel der Filmwerbung und ihrer vielfältigen Gestaltungsformen wirft die Ausstellung neues Licht auf jenen Teil der deutschen Filmgeschichte, der mit der größten Katastrophe des 20. Jahrhunderts verbunden ist. Im Zentrum steht die Zeit der nationalsozialistischen Diktatur: Filmpolitik und Werbung werden hier parallel gesetzt mit einer ideologischen Radikalisierung, die bereits 1933 im Ausschluss von Juden aus der deutschen Filmindustrie erkennbar ist und während des Zweiten Weltkriegs in den Holocaust mündete.Neben Plakaten zu Kriegs- und Propagandafilmen, Melodramen und Biografien heroischer Männer sind rare Plakate für deutsche Filme aus Belgien, Frankreich, Finnland und Schweden zu sehen.Gerahmt wird dieser Schwerpunkt auf der NS-Zeit durch Plakate aus den Krisenjahren der Weimarer Republik und einen Ausblick auf die frühen Nachkriegsjahre, in denen die Weichen für eine geteilte Filmgeschichte in Ost und West gestellt wurden. Die Ausstellung präsentiert einen Querschnitt aus der Sammlung von William Gillespie (Sydney, Australien).