Vom Kopfkino auf die Leinwand - Einführung in die Filmproduktion

Filme beginnen mit Ideen, mit Vorstellungen von einzelnen Bildern, Figuren, Dialogen, Musik oder Bewegungen. Wie aber nehmen diese Vorstellungen Gestalt an und welche Schritte sind zur Realisation eines Films notwendig?
In den hier angebotenen Workshops werden rezeptiv und produktiv Strategien des Filmemachens, wie z.B. die der Bildfindung und des Drehbuchschreibens erforscht. Kreativität und Freude am Experimentieren sind uns dabei besonders wichtig! Außerdem werden Grundlagen der Filmanalyse vermittelt, mit denen z.B. Kameraeinstellungen und Narrationsmuster beschrieben werden können. Jeder Workshop beginnt mit einem Rundgang durch die Ausstellung.
In diesem Format bieten wir folgende Themenschwerpunkte an:

Location Scouts - Eine Fotosafari
(Grundschulen / Sekundarstufe I / Sekundarstufe II)
Potsdam als Drehort: die Workshopteilnehmer und -teilnehmerinnen schlüpfen in die Rolle von Location Scouts und erkunden die nähere Umgebung des Filmmuseums mit Digitalkameras: wo könnte ein Rendezvous stattfinden, wo eine Verfolgungsjagd? Es gilt Motive zu finden, Bildausschnitte und Perspektiven: Was will ich ausdrücken, welche Story erzählen, welche Stimmung erzeugen? Die Kleingruppen erstellen unter Verwendung verschiedener Einstellungsgrößen eine Bilderserie von je 10 Aufnahmen, die anschließend präsentiert werden.
Dauer: ca. 90 min
Teilnehmeranzahl: max. 25
Kosten: 3,- pro Person


Bild für Bild

(Grundschulen / Sekundarstufe I / Sekundarstufe II)
Dieser Workshop vermittelt Grundlagen der visuellen Filmanalyse. Dabei werden kurze Filmsequenzen in Einzelbilder zerlegt, um jedes Bild hinsichtlich seiner Gestaltung zu befragen: welche Kameraeinstellungen, welche Perspektiven wurden gewählt? Wodurch entsteht der Bildraum? Und vor allem: welche Wirkungen haben diese Entscheidungen?
Dauer: ca. 90 min
Teilnehmeranzahl: max. 25
Kosten: 3,- pro Person


Unser Film
(Grundschulen / Sekundarstufe I / Sekundarstufe II)
Fantasy-Trash, Gaunerkomödie, SciFi-Abenteuer, Coming of Age - Drama, Märchenadaption: hier entwickeln, inspiriert von den Eindrücken des Ausstellungsbesuches, jeweils kleine Teams (3 - 5 Pers.) eine eigene Filmidee, die schriftlich und/oder bildlich skizziert und anschließend der Gruppe präsentiert wird.
Dauer: ca. 90 min
Teilnehmeranzahl: max. 25
Kosten: 3,- pro Person


Filmberufe

(Sekundarstufe I / Sekundarstufe II)
Was sind die Aufgaben eines Regisseurs? Wie ist Marlene Dietrich zum Filmstar geworden? Was ist eigentlich Szenografie? Über welche Fähigkeiten sollte ein Schnittmeister verfügen? Kleine Teams informieren sich in Texten und Interviews in der Dauerausstellung mit konkreten Filmkünstlern und - künstlerinnen über Spezifika einzelner Filmberufe. Anschließend werden diese Informationen im Plenum zusammengetragen. Dabei entsteht ein facettenreiches Bild der komplexen Abläufe und Anforderungen einer Filmproduktion.
Für den Englischunterricht:
Da die Dauerausstellung komplett zweisprachig gestaltet ist, eignet sich dieser Workshop auch hervorragend für den Englischunterricht. Neben dem beschriebenen Ablauf kann auch ein Arbeitsblatt verwendet werden, das nach den englischen Bezeichnungen einzelner Filmberufe fragt. Fortgeschrittene notieren außerdem Angaben zu Arbeitsabläufen, Anforderungen und Besonderheiten der einzelnen Filmberufe in englischer Sprache.
Dauer: ca. 90 min
Teilnehmeranzahl: max. 25
Kosten: 3,- pro Person

Kontakt:
Beate Rabe
Medienpädagogik
T +49-331-27181-34
education(at)filmmuseum-potsdam.de