Wittstock-Zyklus I - IV

1974 dreht Volker Koepp erstmals in der märkischen Kleinstadt Wittstock an der Dosse. Der VEB Obertrikotagen »Ernst Lück« wird vor den Toren der Stadt aufgebaut. Der erste Film etabliert drei der Beschäftigten als Protagonistinnen, die Koepp von den ersten Berufsjahren in der DDR bis in die Umbruchzeit der 1990er Jahre begleitet. Gezeigt werden die ersten vier Teile des Filmzyklus', die bis 1981 entstanden. Die einzigartigen Filmdokumente erzählen eindrücklich davon, wie sich die porträtierten Textilarbeiterinnen im Berufsleben etablieren.
Das Filmmuseum Potsdam gratuliert dem Dokumentarfilmer Volker Koepp gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF zum 80. Geburtstag!

Dates

16 Juni 2024 | 18:00

Soft Power

In der Filmreihe zur Ausstellung »Soft Power« des MINSK Kunsthaus in Potsdam zeigt das Filmmuseum Potsdam ein begleitendes Filmprogramm. Spiel- und Dokumentarfilme bieten Rückblicke in die Textilindustrie der DDR.