Trotz alledem! - Ein Film über Karl Liebknecht

Karl Liebknechts Tage zwischen seiner Entlassung aus dem Gefängnis im Oktober 1918 bis zu seiner Ermordnung im Januar 1919. Die DEFA verstand den Film als außerordentliches Prestigeprojekt und stellte Regisseur Günter Reisch ein Produktionsbudget von 6,6 Millionen Mark bereit, das sogar die Kosten von dessen erstem Liebknecht-Film überstieg.
Vor dem Film: Vortrag »Die proklamierte Republik 1918. Rezeption eines umkämpften Ereignisses« von Martin Sabrow (ZZF)

Termine

Potsdamer Gespräche: Umkämpfte Demokratie

Das 20. Jahrhundert war von menschenverachtenden Diktaturen und Kriegen, aber gerade in Deutschland auch von der Auseinandersetzung um Demokratie geprägt. Die diesjährigen Potsdamer Gespräche beleuchten, wie sich Menschen, Parteien und Weltanschauungslager im 20. Jahrhundert für den demokratischen Gedanken engagierten, und wie unterschiedlich sie ihn verstanden.Expertinnen und Experten werden eingeladen, um miteinander - aber auch mit den Veranstaltungsbesucher*innen - zu diskutieren. Flankierend werden Spiel- und Dokumentarfilme gezeigt, die jeweils ein Ereignis der umkämpften Demokratie behandeln.In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschungen (ZZF)