Theodor Fontanes Männlichkeiten

Theodor Fontane ist derjenige Autor des deutschsprachigen Realismus, dessen Werk am häufigsten für Kino und Fernsehen adaptiert wurde. Die Foyerausstellung»Theodor Fontanes Männlichkeiten. Rollenbilder zwischen Kino und Fernsehen« fokussiert mit der Betrachtung des reichen Kosmos Fontane'scher Männerfiguren auf die kulturpolitischen Hintergründe filmischer Literaturvermittlung in beiden deutschen Staaten. Im Zentrum stehen die unterschiedlichen Interpretationen, Inszenierungsweisen und Besetzungspolitiken zu jeweils ein- und derselben literarischen Vorlage im historischen Wandel.Die Ausstellung zeigt Exponate aus den eigenen Sammlungen sowie Leihgaben aus der Deutschen Kinemathek und dem Deutschen Rundfunkarchiv. Sie wird begleitet durch ein umfangreiches Filmprogramm. Im Juni startet »Fontane.on location«, eine Filmtour an die Drehorte der Romanverfilmungen.
Mit freundlicher Unterstützung der VG Bild-Kunst


Ausstellungseröffnung

In Anwesenheit der Kurator*innen
Mit Empfang im Foyer. Eintritt frei

Ball im Metropol

R: Frank Wysbar
D: Heinz von Cleve, Hilde Weissner, Franz Schafheitlin
D 1936/37, 84′

Der stumme Gast

R: Harald Braun
D: René Deltgen, Gisela Uhlen, Rudolf Fernau
D 1945, 106′

Ich glaube an dich!

R: Rolf Hansen
D: Heidemarie Hatheyer, Viktor Staal, Paul Klinger
D/SBZ 1945, 94′