Still the Water

Den 16-jährigen Kaito hat es mit seiner Mutter auf die Insel Amami-Oshima verschlagen. Dort lernt er das Mädchen Kyoko kennen, deren Mutter, eine Schamanin, sterbenskrank ist. Kyoko liebt das Meer, Kaito aber schreckt davor zurück - wie vor Kyokos mutiger Forderung nach Liebe und Sex.
Die mit einer beeindruckenden Jungdarstellerin besetzte Coming-of-Age-Geschichte, die die Unausweichlichkeit des Todes zum stillen Zentrum macht, widmet sich in starken Bildern auch immer wieder der Natur und ihrer Überlegenheit gegenüber der Zivilisation.

Termine

Fast verpasst

Ausgesuchte aktuelle Filme - im Original mit Untertiteln oder synchronisiert - die durch die immer schnellere Auswertungskette viel zu kurz in den Kinos zu sehen sind, können Sie im Filmmuseum Potsdam auf großer Leinwand genießen. Bei uns sollen Sie nichts verpassen!