Später Frühling

Yasujiro Ozus Klassiker bzw. Ozu par excellence: Die 27-jährige Noriko lebt bei ihrem verwitweten Vater und widersteht allen Versuchen, verheiratet zu werden. Bis der Vater erklärt, dass er selbst wieder heiraten möchte.
Der Filmhistoriker David Bordwell bezeichnet Ozus Filme als Gegenentwurf zum klassischen Hollywood-Kino. Seine Themen, aber auch der spezielle Umgang mit Raum und Zeit beeinflussten Filmemacher*innen wie Claire Denis, Hirokazu Kore-eda, Aki Kaurismäki und nicht zuletzt Jim Jarmusch.

Dates

Filmgeschichte im Doppelpack

Über Gattungs- und Genregrenzen hinweg durchleuchtet die Reihe Filmgeschichte auf der Suche nach historischen Referenzen. In diesem Monat stehen zunächst zwei so amüsante wie rasante Verwechslungskomödien um Königshäuser, Prinzen, Prinzessinnen und einen »Modefürst« auf dem Programm. Im zweiten »Doppelpack« sind frühe Spielfilme über den Untergang der Titanic zu sehen.