SPK Komplex

Eine fast unbekannte Geschichte aus dem »Deutschen Vorherbst«: 1970 gründete der Arzt Wolfgang Huber das »Sozialistische Patientenkollektiv«. Die antipsychiatrisch ausgerichtete Gruppe kritisierte die damalige »Verwahr-Psychiatrie« und verknüpfte therapeutische Angebote mit politischen Forderungen. Nach Auseinandersetzungen mit der Uni Heidelberg und der baden-württembergischen Landesregierung radikalisierte sich das SPK. Der Staat reagierte mit Anklagen und Gefängnisstrafen. Einige Mitglieder schlossen sich der RAF an. Gerd Kroske lässt den Beteiligten Raum für die Darstellung ihrer Sichtweisen.
In Anwesenheit von Gerd Kroske und weiterer Gäste

Termine

21 September 2018 | 19:00

Moving History Spezial

Mit Sympathisanten - Unser deutscher Herbst und SPK Komplex werden zwei Filme gezeigt, die 2017 bei »Moving History- Festival des historischen Films« noch im Produktionsprozess waren und im Werkstattgespräch vorgestellt wurden.Zur Vorführung am 20.9. um 19 Uhr gibt das Festivalteam unter Leitung von Ilka Brombach in Anwesenheit der Schirmherrin Margarethe von Trotta einen Ausblick auf die nächste Ausgabe von »Moving History«, die vom 25. bis 29. September 2019 stattfinden wird.