Rebellinnen - Fotografie. Underground. DDR.

Tina Bara, Cornelia Schleime und Gabriele Stötzer haben in den 1970er und 1980er Jahren ausgelotet, wieviel Freiheit in der Kunst in Ost-Berlin, Erfurt und Dresden zulässig war. Ihre sehr persönlichen Ausdrucksformen und Selbstinszenierungen erzählen vom Ausgeliefert-Sein in einem System, das kreative Menschen unterdrückt. Als der Konflikt mit der Staatssicherheit eskaliert, müssen sie sich entscheiden: Bleiben oder gehen. Die Wunden, die die Künstlerinnen durch Bespitzelung, Bedrohung, Lüge und Verrat erlitten haben, sind in den Interviews, die Regisseurin Pamela Meyer-Arndt mit ihnen führt, zu spüren.

Hinweis: Am 15.12.2022 um 19 Uhr ist Gabriele Stötzer zu Gast im Filmmuseum Potsdam, stellt eigene Filme und ihr neues Buch vor.



Dates

14 Dezember 2022 | 17:00
16 Dezember 2022 | 17:00
23 Dezember 2022 | 19:00