Potsdamer Gespräche Umkämpfte Demokratie

Das 20. Jahrhundert war von menschenverachtenden Diktaturen und Kriegen, aber gerade in Deutschland auch von der Auseinandersetzung um Demokratie geprägt. Die diesjährigen Potsdamer Gespräche beleuchten, wie sich Menschen, Parteien und Weltanschauungslager im 20. Jahrhundert für den demokratischen Gedanken engagierten, und wie unterschiedlich sie ihn verstanden.

Die Garnisonkirche - Protokoll einer Zerstörung

R: Kurt Tetzlaff
D 1991, Dok., 60′
Anschließend: Podiumsgespräch mit Thomas Wernicke (HBPG)
Moderation: Cornelia Radeke-Engst (Nagelkreuzkapelle)

Liebe nach Fahrplan

R: Jiří Menzel
D: Václav Neckář, Jitka Bendová, Vladimír Valenta
ČSSR 1966, 92′
Vor dem Film: Rainer Potratz (LAkD) im Gespräch mit Zeitzeugen: »Der Prager Frühling, seine Niederschlagung und Reaktionen in Berlin und Brandenburg«

Potsdam baut auf

R: Joop Huisken
SBZ 1946, Dok., 45′
mit Vorfilmen
Anschließend: »Die Kommunal- und Landtagswahlen im September und Oktober 1946 in der SBZ« Thomas Wernicke (HBPG) im Gespräch mit Katrin Hentschel und Harald Potempa (ZMSBw)