Orangemond

Ein intensives Interview mit dem jungen Protagonisten Rainer über dessen nicht-konformen Lebensweg wird mit Spielszenen aus seinem Alltag kombiniert.
Die Doku-Fiktion Orangemond von Gabriele Denecke entstand 1979/80 im Rahmen ihres Meisterschülerstudiums bei Frank Beyer an der damaligen Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in Potsdam-Babelsberg. Der Film wurde nicht fertig gestellt. Nach Sichtung des Rohmaterials entschied die Hochschule, dass es für den Film keinen Schnitt geben wird. Gabriele Denecke konnte den Film lediglich in der Szenenfolge zusammensetzen.

Dates

28 Juni 2024 | 18:00

Bald 70 - Filme der Filmuniversität

Filmreihe bis November 2024

Im Herbst 2024 feiert die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF gleich zwei Jubiläen: 70 Jahre Filmhochschule und 10 Jahre Universitätsstatus. Zu diesem besonderen Anlass stellten das Filmmuseum Potsdam mit der Bibliothek der Filmuniversität und der Restauratorin Anke Wilkening Studierendenfilme aus dem Filmarchiv der Filmuniversität vor.Für die Auswahl der Filmschätze, die im Kino des Filmmuseums Potsdam der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, war neben ästhetischen und restauratorischen Gesichtspunkten wichtig, dass Filme von Frauen und internationalen Studierenden wie auch (in Potsdam) bekannte Persönlichkeiten unter den Filmschaffenden oder Porträtierten vertreten sind.