Lieber Thomas

Träumer, Schriftsteller, Rebell: Thomas Brasch, 1945 als Sohn jüdischer Emigrant*innen im englischen Exil geboren, gerät schnell mit den Autoritäten der noch jungen DDR aneinander. Die Biografie eines Jahrhunderts am Beispiel eines Ruhelosen, erzählt in schillerndem Schwarzweiß und mit der Mischung aus Poesie und Wut, die auch Braschs Werk ausmacht.

Am 14.12. in Anwesenheit des Regisseurs Andreas Kleinert und weiterer Gäste

Dates

04 Dezember 2021 | 21:00
08 Dezember 2021 | 19:30
17 Dezember 2021 | 19:30
19 Dezember 2021 | 17:00
22 Dezember 2021 | 17:00
23 Dezember 2021 | 17:00
29 Dezember 2021 | 19:00
30 Dezember 2021 | 17:00

Fast verpasst

Ausgesuchte aktuelle Filme, die durch die immer schnellere Auswertungskette - oder durch eine globale Pandemie - viel zu kurz in den Kinos zu sehen sind, können Sie auf der großen Leinwand im Filmmuseum Potsdam genießen. Bei uns sollen Sie nichts verpassen!