Ich sehe was, was Du nicht siehst

Präsentation und Vermittlungswerkstatt für Klein und Groß

Filmmuseum Potsdam, 21.10.2022 - 16.04.2023


Die Sammlung Werner Nekes ist in ihrer Vielfalt so einzigartig wie herausragend. 25.000 Objekte lassen die Geschichte der optischen Phänomene und Künste lebendig werden. Sie dokumentieren darüber hinaus frühe Formen des visuellen Geschichtenerzählens auf verschiedenen Kontinenten. Der Experimentalfilmer und Künstler Werner Nekes (1944 - 2017) sammelte seit den 1960er Jahren und ließ sich von den historischen Apparaten inspirieren.

Dank der gemeinsamen Anstrengungen von drei Institutionen und acht Förderern konnte die Sammlung 2020 von der Theaterwissenschaftliche Sammlung der Universität zu Köln, dem DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt am Main und dem Filmmuseum Potsdam, als In-Institut der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF erworben werden.
Foto: Matthias Kremer, FMP


Foto: Matthias Kremer, FMP








Präsentation:
Das Filmmuseum präsentiert nun erstmalig 14 wertvolle Objekte der Sammlung, die mit Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam den Weg nach Potsdam gefunden haben. Darunter Camera Obscura, Laterna Magica, Guckkasten, Rollpanorama, Wundertrommel, Riesen-Kaleidoskop, Anamorphose und weitere mehr. Die Originale aus der Zeit seit dem 18. Jahrhundert zeugen von der Handwerkskunst ihrer Zeit - und vom damaligen Erfindungsreichtum, mit Tricks und Täuschungen das Auge zu verblüffen, lange bevor es das Kino und die neuen Medien gab.

Vermittlungswerkstatt: Die Besuchenden haben die Möglichkeit, selbst mit den optischen Spielzeugen und Apparaten zu experimentieren und sie auszuprobieren. Dazu stehen viele Repliken und Vermittlungsstationen bereit, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen einladen, sich zu amüsieren, physikalische Zusammenhänge zu erschließen oder selbst Bilder und Effekte herzustellen.

Workshops, Führungen: Während der gesamten Laufzeit bietet das Filmmuseum zahlreiche Vermittlungsangebote für verschiedene Altersgruppen, Schulen, Kitas und Familien an. Das Programm finden Sie hier.

Foto: Matthias Kremer, FMP

Partner beim Ankauf der Sammlung Werner Nekes:
DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Theaterwissenschaftliche Sammlung der Universität zu Köln

Förderer des Ankaufs: Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturstiftung der Länder, Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg, Hessische Kulturstiftung, Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung für Kunst und Kulturpflege, Dr. Marschner Stiftung

Ankauf der ausgestellten Objekte durch: Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam

Präsentation gefördert von: Landeshauptstadt - und UNESCO Creative City of Film - Potsdam

Kooperationspartner der Vermittlungswerkstatt: Universität Potsdam/Physikdidaktik, Deutsches Technikmuseum Berlin, Theaterwissenschaftliche Sammlung der Universität zu Köln, Kulturelles Autokino Zempow e.V., Artifact e.V., Kultür Potsdam, Dorfkulturverein Zempow e.V., Rechenzentrum e.V.

Dank an: Ursula Richert-Nekes

FMP_Nekes2022_LogosAufWeiss.png
Fotos auf dieser Seite: Matthias Kremer, Filmmuseum Potsdam