Feuerwerk

Im August 1909 kommt ein Wanderzirkus in eine deutsche Kleinstadt und bringt Aufregung und Abwechslung in das Leben ihrer Spießbürger. Iduna, die Frau des Zirkusdirektors verdreht einigen der biederen Ehemänner den Kopf. Die Tochter des ansässigen Gartenzwergfabrikanten Albert Oberholzer will der Abschiebung zu Tante Paula entgehen und reißt von zu Hause aus, um sich dem Zirkus anzuschließen, denn sie hat sich in den Direktor verliebt.
Ein »liebenswürdig heiterer Unterhaltungsfilm« (Filmdienst) nach einem musikalischen Bühnenstück von Erik Charell, der für die Rolle der Iduna Lilli Palmer nach Deutschland zurück holte. Beide Künstler*innen waren jüdischer Abstammung und während des Nationalsozialismus aus Deutschland emigriert.

Past Dates

25 Oktober 2023 | 18:00

Ringvorlesung und Filmreihe Jüdisches Filmerbe

In der Ringvorlesung werden aus interdisziplinärer Perspektive und anhand von Filmbeispielen unterschiedliche Facetten jüdischen Filmerbes von der Weimarer Republik bis in die Gegenwart untersucht. Die Vorträge finden im Filmmuseum Potsdam statt, wo im Anschluss auch die Filme gezeigt werden.

In Zusammenarbeit mit dem Moses Mendelssohn Zentrum, der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und dem Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft der Uni Potsdam