Du und mancher Kamerad

In Du und mancher Kamerad, einem der erfolgreichsten Dokumentarfilme der DEFA, perfektionierten Andrew und Annelie Thorndike die Mittel des sogenannten Archivfilmes: Material aus dem ehemaligen Reichsfilmarchiv, internationalen Archiven, Wochenschau-Ausschnitte, animierte Fotografien und Dokumente finden Verwendung. Die Filmemacher*innen stellen ein Kontinuum der politischen, ökonomischen und militärischen Entwicklung von der Kaiserzeit über den Nationalsozialismus bis in die BRD dar. Gegen wiedererstarkende Schützenvereine und Soldatenverbände in der BRD werden Filmszenen des friedliebenden Arbeiter- und Bauernstaates gesetzt.
Einführung: Alexander Zöller (Filmhistoriker)

Dates

Boulevard der Filme

Im Zuge der Rekostruktion der Fußgängerzone wird ab 2021 in der Brandenburger Straße in Potsdams Zentrum ein »Boulevard des Films« geschaffen. Auf Granitplatten werden 50 herausragende Filmwerke, die seit 1912 in den Babelsberger Studios entstanden sind, gewürdigt. Im Rahmen der Präsentationen zum Tag der Deutschen Einheit ist schon vorher eine Auswahl der Filme in den Potsdamer Kinos zu sehen. Der Eintritt ist frei.Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam.