Die Unbeugsamen

Bitte beachten: Für diese Veranstaltung gilt die »2G-Regel«

Die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen hart erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung. Politikerinnen von damals kommen heute zu Wort. Ihre Erinnerungen sind zugleich komisch und bitter, absurd und bisweilen erschreckend aktuell. In Kombination mit zum Teil ungesehenem Archivmaterial entsteht eine Chronik westdeutscher Politik von den 1950er Jahren bis zur Wiedervereinigung - und ein unüberhörbarer Beitrag zu aktuellen Diskussionen. Die Unbeugsamen erhielt 2021 eine Short-List-Nominierung für die »Clio«, den Preis für den besten Film zu einem historischen Thema.

In Anwesenheit der Protagonistinnen Christa Nickels und Renate Hellwig sowie der Producerin Annebeth Jacobsen


Eine Veranstaltung von moving history - Festival des historischen Films Potsdam. Mit freundlicher Unterstützung durch das Medienboard Berlin Brandenburg, das ZeM sowie die Filmuniversität Babelsberg

Dates

25 November 2021 | 19:00

Moving History Spezial