Die Störenfriede

Wolfgang Kohlhaases erstes Filmdrehbuch schrieb er gemeinsam mit Hermann Werner Kubsch für einen Kinderfilm: Die Schüler Franz und Schorsch sind der Schrecken aller Lehrer*innen. Ständig zu Unfug aufgelegt, stören sie den Unterricht. Der Rest der Klasse sieht tatenlos zu. Nur die neue Mitschülerin Vera ist entsetzt und versucht, den Jungen ins Gewissen zu reden - ergebnislos. Erst mit Hilfe ihres Vaters findet sie einen Weg, den Tatendrang der Jungen in sinnvolle Bahnen zu lenken: Sie entdeckt deren Interesse für Eisenbahnen und organisiert für die Klasse eine Besichtigung des Lokomotivwerkes der Stadt.

Dates

06 November 2021 | 17:30

Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase

Seit beinahe sieben Jahrzehnten begeistert Wolfgang Kohlhaase mit lebensnahen, genau beobachteten Filmerzählungen, die vor Witz sprühen aber auch von leiser Melancholie getragen sein können. Mit einer Online-Filmreihe gratulierte das Filmmuseum Potsdam dem Autor zum 90. Geburtstag. Nun freuen wir uns auf einen feierlichen Abend mit Wolfgang Kohlhaase und seinen Weggefährt*innen sowie auf weitere Filme im Kino. In Zusammenarbeit mit der DEFA-Stiftung und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.