Die Flucht

Der Film erzählt die Geschichte eines Arztes, der ein Forschungsvorhaben zur Senkung der Frühgeburtensterblichkeit erarbeitet hat. Dieses wird von der Klinikleitung zunächst abgelehnt. Der unpolitische Schmith entschließt sich, die DDR zu verlassen. Als sein Projekt dann doch realisiert werden soll und er bleiben will, wird er von den westdeutschen Fluchthelfern erpresst.
Armin Mueller-Stahls letzter DEFA-Film. Nachdem er sich öffentlich gegen die Ausbürgerung von Wolf Biermann ausgesprochen hatte, erhielt er keine Rollenangebote mehr. 1980 siedelte er in die BRD über.
Einführung: Maria Schultz (Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße)

Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm zur Ausstellung »1961. Geheimpolizei und Mauerbau im Bezirk Potsdam«, die noch bis zum Ende des Jahres in der Gedenkstätte Lindenstraße zu sehen ist.

Dates

10 November 2021 | 19:30

Stiftung Gedenkstätte Lindenstrasse präsentiert ...