Die Blumen von gestern

Totila ist ein aggressiver, selbstmitleidiger und hypermoralischer Misanthrop. Sein Leben hat er der Holocaust-Forschung verschrieben, wofür er von seiner Täter-Familie verstoßen wurde. Zazie, die französische Praktikantin des Instituts, für das Totila arbeitet, ärgert ihn nicht nur wegen ihres Verhältnisses mit dem Institutsleiter. Die Opfer-Enkelin steht Totila an Impulsivität und neurotischem Verhalten in nichts nach. Regisseur Chris Kraus, der selbst Ungeheuerliches über seine Familie in der NS-Zeit aufdeckte, erzählt die Annäherung der Beiden als tempo- und pointenreiche Screwball-Komödie. Nicht zuletzt durch die hervorragenden Hauptdarsteller funktioniert diese politisch unkorrekte Komödie über den Holocaust so gut, dass sie ein reflektiertes Lachen erlaubt - jenseits der offiziellen Gedenkkultur mit ihren betulichen Ritualen.

Past Dates

01 Juni 2017 | 19:00
02 Juni 2017 | 21:00
03 Juni 2017 | 17:00
07 Juni 2017 | 20:00
13 Juni 2017 | 17:00
15 Juni 2017 | 17:00
17 Juni 2017 | 17:00
21 Juni 2017 | 19:00

Fast verpasst

Ausgesuchte aktuelle Filme, die durch die immer schnellere Auswertungskette viel zu kurz in den Kinos zu sehen sind, können Sie auf der großen Leinwand genießen. Bei uns sollen Sie nichts verpassen!Im Frauen-Monat März stehen in dieser Reihe ausschließlich Filme von Regisseurinnen auf dem Programm.