Die Austreibung des armenischen Volkes in die Wüste

Am 19. März 1919 hielt Armin T. Wegener seinen Lichtbilder-Vortrag »Die Austreibung des armenischen Volkes in die Wüste« erstmals in der Berliner Urania. Wegener dokumentierte mit eigenen, unter der Leibbinde außer Landes geschmuggelten Fotos die Ereignisse, die heute als Genozid an den Armeniern bekannt sind. Anlässlich des 100. Jahrestages des Vortrags erscheint eine Neufassung auf DVD. Für dieses künstlerische Re-Enactment stand der renommierte Schauspieler Ulrich Noethen im Kino des Filmmuseums Potsdam vor der Kamera, während die Medienarchäologin Karin Bienek den Vortrag mit einer Laterna-Magica-Projektion rekonstruierte.
Begrüßung: Ursula von Keitz (Filmmuseum Potsdam)

Die DVD erscheint bei absolut MEDIEN als Produktion des Filmmuseums Potsdam und des Instituts für künstlerische Forschung (IKF) der Filmuniversität Babelsberg.

Termine