Dauerausstellung Traumfabrik. 100 Jahre Film in Babelsberg

Seit 2012, dem 100. Geburtstag des Studios Babelsberg, erfreut sich die ständige Ausstellung des Filmmuseums Potsdam großer Beliebtheit bei Besucher*innen aus der ganzen Welt. Mehr als 3.000 Kinofilme sind in Babelsberg bei Bioscop, Ufa, DEFA und im Studio Babelsberg gedreht worden. Produziert wurde in fünf politischen Systemen von der Kaiserzeit bis zur Globalisierung. In sieben Themenräumen vollzieht die Ausstellung den Herstellungsvorgang von Filmen nach und würdigt die beteiligten Künstler*innen und Handwerker*innen.Regelmäßig wird die Ausstellung um neue Exponate ergänzt. Im Themenraum»Mimen & Masken« kann ab sofort eine Reihe prunkvoller Kostüme bestaunt werden, die die Kostümbildnerin Doris Haußmann (gestorben 2016) für den Fernsehfilm »Marie Grubbe« entwarf. Hinweis: Im Juni ist die Dauerausstellung von Donnerstag bis Sonntag und ab Juli wieder regulär von Dienstag bis Sonntag zu besichtigen. Bis zu 35 Besucher*innen können sich gleichzeitig in der Ausstellung aufhalten, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Die interaktiven Touchmonitor-Stationen können derzeit leider noch nicht genutzt werden. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln und Sicherheitsbestimmungen.

Marie Grubbe (Teil 1)

R: Christian Steinke
D: Mijou Kovacs , Kurt Böwe, Inge Keller
DDR 1990, 102′

Marie Grubbe (Teil 2)

R: Christian Steinke
DDR 1990, 86′

Marie Grubbe (Teil 3)

R: Christian Steinke
DDR 1990, 127′