Das Cabinet des Dr. Caligari

Die vor gemalten Kulissen inszenierte fantastische Geschichte vom dämonischen Wanderschausteller Caligari und seinem somnambulen Gefolgsmann Cesare, die Terror in einem kleinen Dorf verbreiten, gilt als unumstrittenes Schlüsselwerk des deutschen Kinos. Lange Zeit war Das Cabinet des Dr. Caligari nur in Form von qualitativ minderwertigen Kopien und Fassungen zu sehen. Erst 2014 konnte eine Restaurierung bewerkstelligt werden, die durch die Verwendung besseren Ausgangsmaterials und moderner, digitaler Technik dem ursprünglichen Glanz des expressionistischen Filmklassikers sehr nahekommt.
Vorfilm: Das Rätsel von Bangalor (R: Alexander von Antalffy, Paul Leni, D 1917/18, Fragment, 5')

An der Welte-Kinoorgel: Peer Kleinschmidt

Einführung: Oliver Hanley
(Filmuniversität Babelsberg) und Ulrich Ruedel (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin)

In Kooperation mit dem Masterstudiengang »Filmkulturerbe« der Filmuniversität Babelsberg , der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und dem Brandenburgischen Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM). Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen

Dates

Stummfilm mit Livemusik

Zur Ausstellung »Umkämpfte Wege der Moderne« im benachbarten Potsdam Museum zeigt das Filmmuseum Potsdam eine Reihe von Filmen aus Babelsberg und Berlin, an denen sich die unterschiedlichen filmästhetischen aber auch politischen Lager in der Weimarer Zeit zeigen lassen.