Casanova auf Schloss Dux

Der in die Jahre gekommene Casanova lebt als Bibliothekar des Grafen Waldstein auf Schloss Dux. Beim Verfassen, seiner Memoiren nimmt er Abschied von der Liebe, vom Leben, vom Glück und von der Gunst der Frauen. Einsam, Intrigen und Angriffen ausgesetzt, geht er notgedrungen eine zarte Verbindung mit der einfachen Magd Sophie ein. Sophie wird ihm Freundin, interessierte Zuhörerin und kritische Gesprächspartnerin. Die Zuschauer werden zu Voyeur*innen eines pikanten vor allem aber intelligenten Kammerspiels.
Einführung: Evelyn Hampicke (Filmhistorikerin)

Dates

20 September 2020 | 18:00

OstSofaKino Filme des DDR-Fernsehens neu gesehen

Das vielfältige Erbe des Filmschaffens in der DDR ist heute über eine begrenzte Anzahl von DEFA-Klassikern und die beliebten Märchenfilme hinaus kaum noch sichtbar. Besonders Produktionen für das DDR-Fernsehen schlummern wohlbehütet in Archivregalen, geraten aber zunehmend in Vergessenheit. Seit Januar präsentieren wir ausgewählte Filme des Fernsehens der DDR, die einen Blick in ein versunkenes Land ermöglichen. Filme, die Geschichte und Geschichten erzählen, Filme mit Charisma, Humor, Intelligenz und künstlerischem Niveau, deren Wieder- und Neuentdeckung lohnt.
Mit freundlicher Unterstützung durch das Deutsche Rundfunkarchiv