Boyhood

Boyhood

Über 12 Jahre drehte Richard Linklater mit seinen
vier Darstellern immer mal wieder für einige
Tage an Boyhood. Die inszenierte Langzeit-
Beobachtung erzählt, wie ein Sechsjähriger
zum jungen Mann wird. Gleichzeitig handelt sie
davon, was heute Elternschaft bedeutet. Seine
überwältigende Wahrhaftigkeit zieht der Film
aus Linklaters Gespür für Stimmungen und
Dialoge - und nicht zuletzt aus der Tatsache,
dass alle Schauspieler an dem Projekt festgehalten haben, an erster Stelle Ellar Coltrane, der Darsteller des Jungen. Keine Maskenbildner, kein Computer hätten nachzeichnen können, was ihm die Zeit ins Gesicht geschrieben hat.

Termine

Fast verpasst

Ausgesuchte aktuelle Filme - im Original mit Untertiteln oder synchronisiert - die durch die immer schnellere Auswertungskette viel zu kurz in den Kinos zu sehen sind, können Sie im Filmmuseum Potsdam auf großer Leinwand genießen. Bei uns sollen Sie nichts verpassen!