Birdman

Ein ehemaliger Superhelden-Darsteller will eine neue Karriere am Broadway starten. Doch kurz vor der Premiere seines neuen Stücks scheinen sich Kollegen, Kritiker, die rebellische Tochter sowie sein eigenes Superhelden-Alter Ego gegen ihn verschworen zu haben. Exzellent scharfzüngige Dialoge, eine Kamera, die sich ohne sichtbare Schnitte an die Figuren heftet, sowie glänzende Schauspieler machen die virtuos inszenierte, schwarzhumorige Showbiz-Farce aus, die 2015 mit dem Oscar für den besten Film prämiert wurde.
Vor dem Film: Filmjournalist Knut Elstermann im Gespräch mit Jörg Schüttauf (Getränkeangebot in der Pause)

Termine

21 November 2018 | 19:00

Cinéma Privé. Der ganz private Lieblingsfilm - Jörg Schüttauf

Das Filmmuseum Potsdam und radioeins (rbb) erteilen bekannten Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Sport und Politik einen Freibrief für die Gestaltung eines Filmabends. Die Wahl des Film- und Theaterschauspielers Jörg Schüttauf fällt auf den Spielfilm »Birdman« von Alejandro González Iñárritu, der neben zahlreichen anderen Auszeichnungen den Oscar für den Besten Film erhielt.Präsentiert von radioeins und Märkische Allgemeine Zeitung