Halbe Treppe

Zwei Paare, Anfang 30, sind in ihren Beziehungen festgefahren. Uwe schuftet die meiste Zeit in seiner Imbissbude. Seine Frau Ellen, Parfümfachverkäuferin, verliebt sich in Christian, der als Radiomoderator Magic Chris stadtbekannt ist. Dessen Frau Katrin ist am Boden zerstört.
Halbe Treppe markiert einen Wendepunkt in Andreas Dresens Regiearbeit. Ebenso leichtfüßig wie erschütternd werden dokumentarisch anmutende Szenen aus Frankfurt (Oder) durch improvisierte Dialoge zu wehmütiger Alltagskomik zusammengefügt.

Bonusfilm:
Ein Film begegnet einer Stadt
R: Karl Hagen-Stötzer, D 2010, Dok., 27'
Gemeinsam mit Studierenden der Filmuniversität Babelsberg besuchen die Darsteller*innen aus »Halbe Treppe« erneut die damaligen Drehorte und Laiendarsteller in Frankfurt.

Past Dates

23 April 2024 | 19:00

Voll das Leben! Andreas Dresen und Team

Ausstellung und Begleitprogramm bis 30.12.2024

Der Potsdamer Regisseur Andreas Dresen wird für seine Spiel- und Dokumentarfilme, ebenso für seine Theater- und Operninszenierungen national und international verehrt. Mit weitgehend konstantem Team realisiert er Filme sehr nah an der Lebensrealität seines Publikums.Die Sonderausstellung ist als begehbare Collage inszeniert und erhellt Arbeitsprozesse zwischen Drehbuch und Premiere. Die Filme selbst stehen als Ergebnisse kollektiver Kreativität im Vordergrund.Im Foyer ist eine Ausstellung mit Plakaten von Andreas Dresens Filmen zu sehen. Ein umfassendes Filmprogramm begleitet die Ausstellungen.