Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klint

Jahre vor Kandinsky, Mondrian oder Malewitsch malte Hilma af Klint ihre ersten abstrakten Bilder. Die Kunstgeschichte entdeckte die schwedische Malerin und ihr umfangreiches Werk aber erst sehr viel später. Wie kann es sein, dass eine Frau Anfang des 20. Jahrhunderts die abstrakte Malerei begründet und niemand davon Notiz nimmt?
Die außergewöhnliche Gedankenwelt, die in der Hilma af Klints sinnliches Oeuvre ihren Ausdruck fand, reicht von Biologie und Astronomie über Theosophie bis hin zur Relativitätstheorie. Dem mit dem Publikumspreis der Leipziger Filmkunstmesse ausgezeichneten Debütfilm von Halina Dyrschka gelingt es, den eigenwilligen Bilderkosmos der Kunstpionierin in die Form des Dokumentarfilms zu übertragen.

Termine