Die Unerhörten

Wenn am 1. September in der Westprignitz für den neuen Brandenburger Landtag gewählt wird, rechnen sich fünf Kandidaten Chancen für das Direktmandat im Brandenburger Wahlkreis 1 aus. Die Herren Pohle (SPD), Domres (DIE LINKE), Hoffmann (CDU), Schneewolf (DIE GRÜNEN) und Czajkowski (AfD) treten gegeneinander an, als Bewerber für das eine Direktmandat im Potsdamer Parlament. In ihrem Wahlkampf setzen sie sich mit der Landbevölkerung auseinander, den sogenannten Abgehängten. Menschen, die medial und demoskopisch schwer greifbar sind und sich zunehmend übergangen fühlen - unerhört mit ihren Bedürfnissen und Sorgen. Während die regierende LINKE und die SPD vor allem damit beschäftigt sind, ihre Erfolge zu erklären, können die CDU und die GRÜNEN zumindest auf Landesebene als oppositionelle Gegenspieler angreifen. Und die AfD macht es sich leicht, sie spottet, verspricht den Himmel und sammelt die Enttäuschten an den Rändern auf.

Anschließend: Gespräch mit dem Regisseur Jean Boué

»Die Würde des Menschen ist unantastbar«

Dates

Für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz - Brandenburg wählt!

Die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und das Filmmuseum Potsdam laden am Donnerstag, 29. August 2019, ab 11 Uhr zu einem Filmprogramm und offenem Haus im Filmmuseum ein.

Die anstehenden Wahlen zum Brandenburger Landtag am 1. September 2019 sind für uns Anlass, uns - mit den Mitteln des Films - erneut zu zentralen Werten, zu Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz zu bekennen und das Grundgesetz, das vor 70 Jahren in Kraft trat, als Basis unserer freiheitlich demokratischen Gesellschaft zu feiern.

Eintritt frei