Styx

Rike bestreitet in Köln als Notärztin ihren Alltag, bevor sie ihren Urlaub antritt. Von Gibraltar aus sticht die erfahrene Seglerin allein in See. Ziel ihrer Reise ist die Insel Ascension inmitten des Atlantiks. Als sie sich nach einem nächtlichen Sturm in unmittelbarer Nachbarschaft eines überladenen, havarierten Fischerbootes wiederfindet, wird ihre Reise zur existenziellen Grenzerfahrung. Mehrere Dutzend Menschen drohen zu ertrinken. Als nach wiederholten Hilfsgesuchen per Funk eine Rettung durch Dritte unwahrscheinlich wird, ist Rike gezwungen selbst zu handeln. »Styx« wurde unter anderem mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis ausgezeichnet.

Vorfilm: Clearing Perry & Mamy
R: Andreas Kannengießer, D 2006, Dok., 15'
Perry und Mamy teilen das Zimmer in der Erstaufnahme- und Clearingstelle für minderjährige Flüchtlinge ohne Begleitung in Berlin. Die Mädchen warten - während die Behörden ihre Identitäten untersuchen - auf den Beginn ihres Asylverfahrens. Obwohl sie unterschiedliche Sprachen sprechen, entsteht eine Freundschaft.

»Politisch Verfolgte genießen Asylrecht«

Dates

Für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz - Brandenburg wählt!

Die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und das Filmmuseum Potsdam laden am Donnerstag, 29. August 2019, ab 11 Uhr zu einem Filmprogramm und offenem Haus im Filmmuseum ein.

Die anstehenden Wahlen zum Brandenburger Landtag am 1. September 2019 sind für uns Anlass, uns - mit den Mitteln des Films - erneut zu zentralen Werten, zu Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz zu bekennen und das Grundgesetz, das vor 70 Jahren in Kraft trat, als Basis unserer freiheitlich demokratischen Gesellschaft zu feiern.

Eintritt frei