Birds of Passage

Im Norden von Kolumbien Ende der 1960er-Jahre: US-amerikanische Hippies feiern rauschhafte Partys am Strand. Ein indigener Familienclan steigt zuerst in den Handel mit Marihuana und später mit Kokain ein. Anfangs geht es dem jungen Rapayet nur darum, das nötige Brautgeld aufzutreiben, damit er die angebetete Zaida heiraten kann. Doch gewonnene Macht und Gier entfesseln eine Gewaltspirale, zu der auch die matriarchalen Traditionen der Wayuu beitragen.
Das epische Mafia- und Familiendrama widmet sich den Anfängen des Drogenhandels zwischen den USA und Kolumbien, ist allegorische Tragödie und ethnografischer Film zugleich.
(FSK 16)

Termine