Für die Liebe noch zu mager?

Susanne, 18, ist Facharbeiterin in einem Textilbetrieb und in den etwas versponnenen Lutz verliebt. Doch der nimmt sie nicht wirklich wahr. Susanne will etwas ändern - auch an sich selbst. Mit Anklängen an die Halbstarken-Filme, Rockmusik auf dem Soundtrack und verhaltener Gesellschaftskritik traf der Film den Nerv jugendlicher Kinobesucher*innen.
Die Szenen im Textilbetrieb sind in der Baumwollspinnerei und Zwirnerei Leinefelde gedreht.

Dates

21 April 2024 | 18:00

Soft Power

In der Filmreihe zur Ausstellung »Soft Power« des MINSK Kunsthaus in Potsdam zeigt das Filmmuseum Potsdam ein begleitendes Filmprogramm. Spiel- und Dokumentarfilme bieten Rückblicke in die Textilindustrie der DDR. In einem Kurzfilmprogramm wird auf Textilien als facettenreiches filmisches Experimentierfeld geschaut.

Bei Vorlage einer Eintrittskarte des MINSK gewährt das Filmmuseum Potsdam ermäßigten Eintritt zu den genannten Filmen. Bei Vorlage eines Tickets der Filmvorführungen gewährt das MINSK Kunsthaus ermäßigten Eintritt in die Ausstellung »Soft Power«.

In Kooperation mit DAS MINSK Kunsthaus in Potsdam