Die Polizistin

Graue Straßenschluchten, Plattenbauten. Die Stimmung im Rostocker Problembezirk Lütten-Klein ist düster. Hierher verschlägt es Anne, die 27-jährige, eher zurückhaltende Absolventin der Polizeischule Berlin. Der ruppige Umgang im Polizeialltag, die geringe Frauenquote und die zähe Bürokratie sind für die junge Polizistin schwer zu ertragen. Sie will helfen und nicht verwalten. Als sie auf den 10-jährigen Ladendieb Benny trifft, beschließt sie, sich um ihn zu kümmern. Dabei trifft sie auf dessen Vater, einen russischen Kleinkriminellen.
Anschließend: Gespräch mit Autorin Annegret Held und Regisseur Andreas Dresen
Moderation: Cornelia Klauß (Akademie der Künste)

Past Dates

15 März 2024 | 19:00

Voll das Leben! Andreas Dresen und Team

Ausstellung und Begleitprogramm bis 30.12.2024

Der Potsdamer Regisseur Andreas Dresen wird für seine Spiel- und Dokumentarfilme, ebenso für seine Theater- und Operninszenierungen national und international verehrt. Mit weitgehend konstantem Team realisiert er Filme sehr nah an der Lebensrealität seines Publikums.Die Sonderausstellung ist als begehbare Collage inszeniert und erhellt Arbeitsprozesse zwischen Drehbuch und Premiere. Die Filme selbst stehen als Ergebnisse kollektiver Kreativität im Vordergrund.Im Foyer ist eine Ausstellung mit Plakaten von Andreas Dresens Filmen zu sehen. Ein umfassendes Filmprogramm begleitet die Ausstellungen.