The Zone of Interest

Der Blumen- und Gemüsegarten wird gepflegt, den Kindern wird zum Einschlafen vorgelesen, am Wochenende geht es zum Schwimmen an den Fluss: Harmonischer Alltag im Ehe- und Familienleben Hedwig und Rudolf Höß'. Nach »verdienstvollen« Jahren soll der Lagerkommandant von Auschwitz nun aber nach Oranienburg abkommandiert werden.
Mit immer neuen Blickachsen gibt die Kamera frei, wie das Böse neben dem Banalen existiert. Dabei dringen Geräusche wie Schüsse und Schreie unüberhörbar über die Lagermauern. Weiterhin sind es eindrückliche Verfremdungseffekte und der Soundtrack von Mica Levi, mit denen Zone of Interest eine neuartige filmische Shoa-Rezeption ermöglicht.

Hinweis: Zur Vorführung am 15.5. lädt der Landesjugendring Brandenburg ab 21.00 Uhr zur Nachbesprechung des Films ein. In Anwesenheit von Mitgliedern des Jugendnetzwerkes remember und Mariana Aegerter (Gedenstätte Sachsenhausen).

Dates

25 Mai 2024 | 19:15
28 Mai 2024 | 17:00