Wolfgang Becker

Regisseur Wolfgang Becker bei der Ausstellungseröffnung "Lola, Lenin und mein Führer - X-Filme" (F: J. Leopold)
Wolfgang Becker ist ein Multitalent mit Visionen. Gemeinsam mit Tom Tykwer, Dani Lewy und Stefan Arndt hat er 1995 in Berlin "X-Filme Creative Pool" gegründet, die Film-und Fernsehgesellschaft, die anspruchsvolle deutsche Filme für ein großes Publikum produzieren wollte.

So führte er bei "Goodbye Lenin" Regie, schrieb am Drehbuch mit und spielte bei "Mein Führer - die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler" an der Seite von Helge Schneider und Ulrich Mühe den
Lagerkommandanten Banner.

"Wir haben hier zum Beispiel den Vorteil, dass es eine staatliche Filmförderung gibt, dass Leute, mit eine guten Idee, aber ohne eigenes Geld...tatsächlich einen Film machen können" lobt der im Sauerland
Geborene die Produktionsbedingungen in Deutschland.

Die Ausstellung "Lola, Lenin und Mein Führer - X-Filme" portraitiert die X-Filmer, erzählt die Firmengeschichte, zeigt Filmausschnitte und blickt hinter die Kulissen ihrer neuesten Produktionen.