Waldheims Walzer

Er sei immer ein Gegner der Nationalsozialisten gewesen, behauptet der ehemalige UN-Generalsekretär Kurt Waldheim, als ihm während seiner Kandidatur zum österreichischen Bundespräsidenten Mitte der 1980er-Jahre die Beteiligung an Gräueltaten während des Zweiten Weltkriegs vorgeworfen wird. Anhand von Archivbildern des ORF und ausländischer Sender sowie von Filmaufnahmen, die die Regisseurin Ruth Beckermann als junge Aktivistin gemacht hat, rollt der Filmessay die Affäre um Waldheim (von 1986 bis 1992 Österreichs Bundespräsident) auf und »zeichnet dabei nicht nur das öffentliche Ringen um eine angemessene historische Erinnerung nach, sondern arbeitet die Abwehr politischer Verantwortung als Folge mangelnder Selbstkritik heraus.« (Filmdienst)

Dates

31 Mai 2019 | 17:00