Maria Magdalena

Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil in den 1960er Jahren hat sich als Auffassung durchgesetzt, dass Maria Magdalena, die nach den Evangelien die erste Zeugin der Auferstehung ist, nicht (mehr) mit einer Prostituierten gleichzusetzen ist. So tritt Maria Magdalena in Garth Davis' gleichnamigem Film als eine Begleiterin Jesu und eine besonders geschätzte Freundin - ohne jegliche sexuelle Konnotationen - auf, die den Aposteln mindestens gleichgestellt ist. Ihre Rolle als Frau und Mutter verweigertMaria Magdalena, um Jesus zu folgen. Ihre Botschaft: Das Reich Gottes beginnt im Herzen jedes Menschen. Der an vielen Stellen fiktiv erweiterte Bibelfilm erzählt von dieser spirituellen Ausrichtung Maria Magdalenas weniger anhand von Dialogen als in Bildern, in Blicken und Gesten.

Dates

Osterfesttage Potsdam

Alle Veranstaltungen der Osterfesttage Potsdam 2019 unter: http://konzerte-potsdam.de/osterfesttage-potsdam/