I, Tonya

Tonya Harding, die unter ärmsten Bedingungen aufwuchs, wird von ihrer Mutter schon früh auf eine Eiskunstlaufkarriere vorbereitet. Ihr Talent ist unbestreitbar, doch eckt Tonya mit ihren selbstgenähten Kostümen und ihrer unkonventionellen Technik an. Als schließlich herauskommt, dass Tonyas Mann einen Angriff auf ihre Konkurrentin beauftragt hat, ist Tonyas Karriere vorbei. Der auf wahren Begebenheiten basierende und mit viel Selbstironie virtuos inszenierte Film ist auch eine Art »Biografie des unterprivilegierten Amerikas«. (Filmdienst)

Termine

23 Oktober 2018 | 17:00