Kineski zid/ Kein sicherer Ort

Kineski zid

Kineski zid erzählt von einem Sommernachmittag in Bosnien heute, 20 Jahre nach dem letzten Krieg. Als einzige Zeugin des geheimen Plans ihrer Lieblingstante Ljilja geht auch die achtjährige Maja einen wichtigen neuen Schritt in ihrem Kinderleben.
In Anwesenheit der Filmemacher/-innen
Nur keine Probleme bereiten, unauffällig sein und brav, lautet die Devise der 10-jährigen Marie in Kein sicherer Ort . Sie will ihre Mutter nicht belasten. Die Probleme der Mutter werden zu Maries Problemen. Sogar dass der Vater eine andere habe, erzählt ihr die Mutter. Marie hat keinen sicheren Ort, um sich zurück zu ziehen, um Kind zu sein.

Termine

Berlinale Spotlight: Perspektive Deutsches Kino

Fast alle Filme der Berlinale-Sektion »Perspektive Deutsches Kino« werden im direkten Anschluss an das Berliner Festival im Filmmuseum Potsdam zu sehen sein. Zu den meisten Vorführungen erwarten wir Gesprächspartner/-innen aus den Filmteams.