Gundermann Revier

Gerhard Gundermann (1955 - 1998) war als Rockpoet eine »Stimme des Ostens« und als Baggerfahrer im Braunkohle-Revier der Lausitz eine bekannte Persönlichkeit mit Ecken und Kanten. Regisseurin Grit Lemke berichtet über ihre Jugend mit »Gundi« und über die späteren Jahre. Durch reichlich unbekanntes Filmmaterial, besonders aber durch die im Soundtrack eingesetzten Lieder werden eine Kindheit und Jugend in der DDR sichtbar und Utopien thematisiert. Auch geht es um Heimat und deren Zerstörung durch den Tagebau. Fragen nach der individuellen Verantwortung durchziehen den Film ebenso wie die nach den Folgen für die Umwelt am Ende des Industriezeitalters.
Anschließend: Filmgespräch mit Regisseurin Grit Lemke, Producer Gregor Streiber und Conny Gundermann (angefragt)
Moderation: Ernst-Alfred Müller (FÖN e.V.)

Eine Veranstaltung des FÖN e.V.

Dates

18 März 2020 | 19:00