Die Herbstzeitlosen

Die 80-jährige Martha fasst nach dem Tod ihres Mannes neuen Lebensmut und macht mit Hilfe ihrer Freundinnen aus ihrem kleinen Dorfladen eine Lingerie-Boutique. Im ländlichen Emmental stößt man sich jedoch daran. Sogar der eigene Sohn opponiert. Allem Widerstand zum Trotz entwickeln die alten Damen immer neue Ideen, damit die Boutique ein Erfolg wird.
Die Regisseurin Bettina Oberli landete mit Die Herbstzeitlosen , ihrem zweiten Langfilm, einen vollen Erfolg: 2006 der erfolgreichste Schweizer Film, liegt die Feel-Good-Komödie hinter Rolf Lyssys »Die Schweizermacher« (1978) und Mike Eschmanns »Achtung, fertig, Charlie!« (2003) an dritter Stelle der ewigen Bestenliste des Schweizer Kinos.

Termine

30 August 2018 | 19:00

Schweizer Macherinnen - Frauen vor und hinter der Kamera

Seit den 2000ern tragen prämierte und publikumswirksame Filme von Frauen zu einem neuen Auf- und Umbruch im Schweizer Filmschaffen bei und sorgen nicht nur in der Eidgenossenschaft für einen Hype. Das Filmmuseum Potsdam gibt in den Sommermonaten einen Einblick in die Filmkultur der Schweiz. Die älteste heute noch bestehende Schweizer Filmgesellschaft, die 1924 gegründete Praesens-Film AG, trug maßgeblich zur Blütezeit des Schweizer Kinos während der 1930er und 40er Jahre bei und verschaffte ihm internationale Geltung. Erneuerung erfuhr das Filmschaffen in der Schweiz besonders mit den nach 1960 entstandenen unabhängigen Filmen der Protagonist*innen des neuen Schweizer Films. Die Filmreihe spannt einen historischen Bogen von der Stummfilmzeit bis heute und stellt dabei Arbeiten von Filmemacherinnen sowie Filme über Frauen in der Schweiz in den Vordergrund.