Der letzte Mann

Der Portier des Hotel Atlantic wird seines Postens enthoben und zum Toilettenwächter degradiert. Abends beschafft er sich heimlich seine ehemalige Uniform, um in ihr bei der Hochzeitsfeier seiner Nichte zu renommieren. Doch der Schwindel fliegt auf und er wird verlacht. Gedemütigt zieht sich der alte Mann in den Waschraum der Hoteltoilette zurück.
»Von hier und heute beginnt eine neue Epoche in der Geschichte der Kinematographie« schrieb Willy Haas bereits 1924 über die Tragikomödie. In dem in Neubabelsberg hergestellten Film wurde fast komplett auf die Verwendung von Zwischentiteln verzichtet, erstmals kam die Technik der »entfesselten Kamera« zur Anwendung.
Live-Musik: CEEYS und Simon Goff
(Getränkeangebot im Foyer)

Termine

15 September 2018 | 19:30

Flimmerkonzerte #3

Das Filmmuseum Potsdam präsentiert gemeinsam mit den Brüdern Sebastian und Daniel Selke, auch bekannt als Potsdamer Cello-Piano-Duo CEEYS, Gründer vom »Q3Ambientfest«, eine einzigartige Filmkonzertreihe. In der zweiten Edition begleiten CEEYS mit ihrem Gast Simon Goff (Yorkshire/Berlin) Friedrich Wilhelm Murnaus »Der letzte Mann«, einen weiteren Meilenstein der Stummfilmzeit.