Der Golem, wie er in die Welt kam

Im mittelalterlichen Prager Ghetto wird der Golem, ein aus Lehm geschaffener menschenähnlicher Riese, von Rabbi Löw mit Hilfe der dunklen Mächte zum Leben erweckt, um sein Volk vor einem prophezeiten Unheil zu schützen. Jedoch verliert der Rabbi die Kontrolle über sein Geschöpf und der Golem läuft im Ghetto Amok. Paul Wegeners dritte und letzte Verfilmung der berühmten alt-jüdischen Legende gilt als Meisterwerk des deutschen Stummfilms, dessen ikonische Bilder bis heute in der Filmgeschichte nachklingen. Gezeigt wird eine Vorschau auf die neue Restaurierung des Filmmuseums München.
Begleitfilm: Der Golem (R: Paul Wegener, Heinrich Galeen, D 1914/15, Rekonstruktion, 24')
Am Klavier: Richard Siedhoff


Dates