Berlino Est Ovest

Der erstmals in Deutschland gezeigte Dokumentarfilm beginnt mit einer Archiventdeckung in Bologna. Bei dem Musikproduzenten Maurizio Stanzani finden sich rund 50 Stunden unveröffentlichter Videoaufnahmen, die dieser in den 1980er Jahren anfertigte, während er sich zwischen den Punk- und New Wave-Szenen der Städte Bologna und West-Berlin bewegte. Stanzanis Reise wird heute, dreißig Jahre nach dem Fall der Mauer, von Manuel Agnelli nachgespürt, der damals in der Mauerstadt lebte, um seinen musikalischen Vorbildern David Bowie, Iggy Pop und den Einstürzenden Neubauten nah zu sein. Heute gehört Agnelli zu den benkanntesten Indierockern Italiens.
Einführung: Guy Borlée (Cineteca di Bologna)

Dates

Premiere