Augenblicke - Gesichter einer Reise

Zusammen mit dem 33-jährigen Street-Art-Künstler JR begab sich Agnès Varda, die mittlerweile 89-jährige Grande Dame des Autor*innenfilms, auf eine Reise durch Frankreich. Sie sprechen Menschen auf der Straße an, hören ihre Geschichten und nehmen Porträts von ihnen auf, die sie - in JRs mobilem Fotolabor entwickelt - in grobkörnigen Prints auf Hauswände tapezieren. Aus dieser Überhöhung des Alltäglichen wie auch der außergewöhnlichen Beziehung zwischen den beiden exzentrischen Künstler*innen zieht der poetische Dokumentarfilm seine Dynamik.

Termine