Born in Evin

Regisseurin und Schauspielerin Maryam Zaree wurde in einem der berüchtigtsten politischen Gefängnisse des Iran geboren. In ihrem dokumentarischen Debütfilm begibt sie sich auf eine persönliche Spurensuche: Sie versucht das Schweigen zu brechen und mit ihren Eltern über die gewaltvollen Umstände ihrer Geburt zu sprechen. Und sie befragt andere Kinder, die in Evin geboren wurden, nach ihren Erfahrungen und den traumatischen Konsequenzen.

Dates

Berlinale Spotlight: Perspektive Deutsches Kino

Diesmal dreht sich alles um die Liebe: um die Liebe zu einem anderen Menschen, die Liebe zu einem besonderen Ort, die Liebe zum Kino, die Liebe zum Glauben und die Liebe zum Leben. »An den Spielarten der Liebe lässt sich ein ausdrucksstarkes Bild der heutigen Generation der 25- bis 45-Jährigen aufzeigen«, kommentiert Sektionsleiterin Linda Söffker die Auswahl der diesjährigen Perspektive Deutsches Kino. Fast alle Filme der Berlinale-Nachwuchssektion werden im Filmmuseum Potsdam im direkten Anschluss an das Festival zu sehen sein. Zu den meisten Vorführungen erwarten wir Gesprächspartner*innen aus den Filmteams.