Passion Hölderlin

Das für Arte produzierte Dokumentarfilmessay führt tief hinein ins Universum Hölderlin und zeigt die anhaltende Wirkung und das Echo seiner Dichtung in den verschiedensten Disziplinen: Der Hölderlin-Herausgeber D. E. Sattler entziffert die Handschriften, der Philosoph Heinz Wismann vergleicht das Hölderlin-Lesen mit dem Gleiten eines Segelfliegers, der Hirnforscher Detlef B. Linke untersucht eine Zyste in Hölderlins Kopf, der Komponist Heinz Holliger denkt über Hölderlin als Musiker nach. Die Germanistin Anke Bennholdt-Thomsen spricht über die Dreidimensionalität in Hölderlins Dichtung und Walter Schmidinger, der Grandseigneur unter Deutschlands Rezitatoren, liest »Andenken«.

Termine

Hölderlin zum 250.