Einmal ist keinmal

Eigentlich möchte der Komponist Peter Weselin einfach nur einen beschaulichen Urlaub bei seinem Onkel im vogtländischen Klingenthal verbringen. Doch in der Stadt des Instrumentenbaus stehen die jährlichen Musiktage vor der Tür. Dafür erbittet das Akkordeonwerk von Peter eine große Komposition für das Sinfonieorchester. Und zu dem soll er auf Bitten der Sängerin Anna einen Schlager für ihre Jugendtanzkapelle schreiben - die Ruhe ist also schnell dahin. Besonders als sich Peter auch noch in die launenhafte Anna verliebt.
Konrad Wolfs Spielfilmdebüt, das er als Hommage an den sowjetischen Musical-Regisseur Grigori Alexandrow verstand, gehört zu den wenigen Heimatfilmen der DEFA.
Vorfilm: Sommer, Sonne, AK 8 (R: Helmut Schneider, DDR 1956, Dok., 10')

Dates

03 Juli 2021 | 17:00

DEFA75: Winter adé - Sommerfilme der DEFA

Mit der Übergabe einer Lizenz für die »Herstellung von Filmen aller Kategorien« durch Oberst Sergei Tjulpanows, dem Leiter des Informationsamtes der Sowjetischen Besatzungszone, an Hans Klering, Carl Haacker, Alfred Lindemann, Kurt Maetzig, Willy Schiller und Adolf Fischer begann am 17. Mai 1946 in den Althoff-Ateliers in Potsdam-Babelsberg die Geschichte der Deutsche Film-AG.Anlässlich des Jubiläums laden wir auf ein langes Wochenende mit sommerlichen Spielfilmen und flankierenden Vorfilmen aus vier Jahrzehnten DEFA-Schaffen ein.Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung