Fame - Der Weg zum Ruhm

Tanz ist Arbeit und fordert Tänzerinnen und Tänzer oft bis zur totalen Erschöpfung. Dies beginnt bereits bei den Aufnahmeprüfungen in Tanzkompanien. In Backstage- und Tanzschulfilmen wie Fame - Der Weg zum Ruhm wird dies mehr als deutlich: Wir folgen Geschichten von Tänzer/-innen, die um ihre professionelle Identität ringen, Krisen durchleben, triumphale Erfolge feiern und ganz nebenbei noch die sozialen Initiationsmomente ihrer frühen 20er durchlaufen.
Regisseur Alan Parker hat Schüler/-innen der New Yorker Schule für darstellende Künste als Cast ausgewählt, die mehr oder weniger ihre eigenen Lebensgeschichten nachspielen.
Anschließend: Fame-Fan-Party mit DJane Darjeeling

Termine

Alles dreht sich... und bewegt sich. Der Tanz und das Kino

Die multimediale Ausstellung zeigt das facettenreiche Wechselspiel von Tanz und Filmkamera und führt in den Ballsaal, die Disco, den Probenraum und auf die Bühne. Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme stellen den Tanz in Beziehung zu Politik und Hochkultur, zu Glamour, Kitsch und Underground.