Pina - tanzt, tanzt sonst sind wir verloren

»Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren« hatte Pina Bausch ihren Tänzer*innen immer wieder gesagt. Nach ihrem überraschenden Tod hielt Wim Wenders an einem gemeinsam geplanten Filmprojekt fest und arbeitete eng mit Pina Bauschs Ensemble zusammen. Entstanden ist eine ergreifende Hommage an die »Erfinderin einer neuen Kunst« (W. Wenders), zugleich ein Tanzfilm in 3D, der die Zuschauer*innen auf die Bühne und mit den Tänzern in die Stadt und das Umland von Wuppertal führt. Unter anderem mit Ausschnitten aus Dokumentarfilmen wird Pina Bauschs Arbeit auch in der Ausstellung gewürdigt.

Termine

Alles dreht sich... und bewegt sich. Der Tanz und das Kino

Die multimediale Ausstellung zeigt das facettenreiche Wechselspiel von Tanz und Filmkamera und führt in den Ballsaal, die Disco, den Probenraum und auf die Bühne. Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme stellen den Tanz in Beziehung zu Politik und Hochkultur, zu Glamour, Kitsch und Underground.